patrizia tomasi
naturheilpraktikerin mit eidg. diplom in
traditionelle chinesische medizin

moxibustion

ist eine gezielte wärmebehandlung von akupunktur-punkten und körperbereichen mittels abbrennen von aiye (moxawolle oder moxazigarren aus beifusskraut, artemisia vulgaris).aus der moxawolle werden kleine kegel geformt, welche auf einer ingwer- oder knoblauchscheibe oder sogar direkt auf der haut platziert und abgebrannt werden. eine andere variante ist das verwenden von moxazigarren, welche direkt über den akupunktur-punkt gehalten werden oder es wird ein stück einer zigarre auf eine akupunkturnadel gesetzt und angezündet, um so die wärme in die tiefe des körpers zu leiten.die moxibustion wärmt, verbessert die durchblutung und aktiviert den stoffwechsel. sie stärkt den körper und die immunabwehr, wirkt beruhigend und beeinflusst stressbedingte organerkrankungen positiv.