patrizia tomasi
naturheilpraktikerin mit eidg. diplom in
traditionelle chinesische medizin

qigong

qi ist die kosmische kraft, die alle dinge durchdringt und belebt.
übersetzt wird das wort „qi“ mit atem, hauch, dampf, temperatur, kraft oder energie. „gong“ bedeutet arbeit. wörtlich übersetzt bedeutet qigong „energiearbeit“. für das bessere verständnis wird qigong auch umschrieben als "das bearbeiten der energie" oder "das kultivieren der vitalen energie".

qigong bezeichnet eine bewegungs- und gesundheitslehre, die auf eine lange chinesische tradition zurückblickt, welche sich unter daoistischen, buddhistischen und medizinischen einflüssen entwickelt hat. qigong wird sowohl im präventiven zur erhaltung von gesundheit und wohlbefinden, als auch im therapeutischen - als teil der traditionellen chinesischen medizin - zur behandlung von krankheiten angewendet.

es gibt unzählige qigongübungen, welche man grundsätzlich in zwei hauptformen unterteilt:
das innere qigong (neigong), welches übungen umfasst, die in "der stille" durchgeführt werden und sich vor allem an der ruhe und geistigen sammlung orientieren.
das äussere qigong (waigong) legt das hauptmerkmal auf das körperliche, also die physische bewegung.
beiden qigong-arten liegen jedoch drei säulen zugrunde: die atmung, die konzentration und die körperhaltung, beziehungsweise die körperbewegung.

qigong hat aufgrund der einfachheit der übungen, ihrer harmonie und anmut auch in der westlichen welt rege verbreitung gefunden. dies nicht zuletzt, weil sie bis ins hohe alter ausgeübt werden können. qigong fördert und stärkt auf sanfte weise sowohl die körperliche kraft und beweglichkeit als auch das seelische und geistige gleichgewicht.
gerade in der heutigen zeit, die durch einen stetigen und raschen wandel gekennzeichnet ist, erhält qigong als ganzheitliche methode zur bewältigung von stress und ängsten und zur förderung von innerer ruhe und harmonie eine besondere bedeutung.
 

​ich begann 1992 mit dem praktizieren von qigong. als passionierte taijilerin fristete es jedoch lange zeit ein schattendasein in meinem alltag, den taijitrainings und -kursen, obwohl ich sehr klar erkannte, dass das qigong die ideale verbindung zwischen dem taiji und der tcm ist. in den letzten jahren wuchs mein interesse wie auch der wunsch, dem qiqong mehr raum und zeit zu widmen. 2014 fing ich an qigong-lektionen zu unterrichten und entschied mich kurz darauf, die ausbildung zur qigong kursleiterin zu beginnen.